Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Der Fluch der Pille

Die animierte Grafik zeigt die Bevölkerungspyramide Deutschlands. Sehr deutlich sind die Einschnitte durch die beiden Weltkriege zu sehen und der Pillenknick, der die Baby-Boomer-Generation beendete. Seitdem haben sich die Geburten auf einem (zu) niedrigen Niveau eingepegelt, zu niedrig jedenfalls für unser Rentensystem. Eine familienfreundlichere Politik wäre spätestens ab Anfang der 90er Jahre notwendig gewesen, ob die gepriesene Zuwanderung das Problem wirklich löst, darf bezweifelt werden.

Auf Wikipedia findet man einige interessante Informationen zur Antibabypille, aber einer der Entwickler Carl Djerassi „kritisierte (ebenfalls) die Bezeichnung „Antibabypille“, da die Pille kein Mittel gegen Babys sei, sondern ein Mittel für die Unabhängigkeit und Selbstbestimmung der Frau.“ Darüber kann man nachdenken… Wie sieht es mit der Selbstbestimmung des Mannes aus und welche grundlegenden Leitvorstellungen zu Sexualtität und Partnerschaft liegen diesen Auffassungen zugrunde? Wieder einnmal werden Entscheidungen von den Konsequenzen entkoppelt… Man kann handeln, ohne nachzudenken und ohne die Folgen zu spüren zu bekommen. Das funktioniert im Computerspiel, in der realen Welt nicht – kurzfristig vielleicht, mittel- bis langfristig gibt es dann andere Folgen. 

Es ist schon einige Jahre her, als ich mit dem Kuratoriumsvorsitzenden des Projektes, in dem ich damals arbeitete, zusammensass. Er war einer der Entwickler der Pille, die Schering Anfang der 60er Jahre auf den Markt brachte. Sie hätten eigentlich für jede Frau eine extra-Pille zusammenstellen müssen, weil der Hormonzyklus bei jeder Frau einfach sehr unterschiedlich sei, meinte er damals rückblickend.
Gewichtsprobleme nach der Einnahme der Pille kenne ich von vielen Frauen, aber dass durch die Pille auch der Geruchssinn beeinträchigt wird und zumindest manche Frauen bei der Auswahl der Männer nicht mehr auf ihre Nase vertrauen können, hat mich dann aufmerken lassen. Hier wird ein basales biologisches System, das uns die richtigen, passenden Partner finden läßt, lahmgelegt. Ich hege Zweifel, ob das gut gehen kann.

Nach gut 50 Jahren kommen immer mehr Probleme, die sich aus der Einnahme der Pille ergeben ans Licht:

Werbung

Autor: querfeldein

"Ich glaube nicht, daß ein vernünftiger Mann in Deutschland ist, der sich um das Urteil einer Zeitung bekümmert, ich meine der ein Buch verdammt, weil es die Zeitung verdammt, oder schätzt, weil es die Zeitung anpreist, denn es streitet schlechterdings mit dem Begriff eines vernünftigen Mannes." Georg Christoph Lichtenberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: