Impfstoffe und Zwischenbilanz

The Lancet (die renommierteste Medizin-Zeitschrift) hat am 27. April 2021 folgendes veröffentlicht:

Eine Peer-Review-Studie bestätigt die Wirksamkeit des Impfstoffs, ist nicht wie von den Impfstoffherstellern angegeben bei 95%, sondern liegt weit darunter.

  • AstraZeneca: 1,3%
  • Moderna: 1,2%
  • Johnson&Johnson: 1,2%
  • Biontech/Pfizer: 0,84%

Sie haben alle getäuscht, indem sie die relative Risikoreduktion anstatt der absolute Risikoreduktion angegeben haben. Während die Relative Risikoreduktion (RRR) nur Teilnehmer berücksichtigt, die von dem Impfstoff profitieren könnten, betrachtet die absolute Risikoreduktion (ARR), die die Risiko-Reduktion für die gesamte Bevölkerung. Da die gesamte Bevölkerung geimpft werden soll, ist auch (APR) der maßgebliche Wert.

Impfstoffe sind also faktisch nutzlos.


Zwischenbilanz

Info-Medico hat die Zahlen des Paul Ehrlich-Institutes analysiert:

Während es in den Jahren von 2000 bis 2020 bei über 770 Millionen Impfungen zu 206 dokumentierten Todesfällen kam, sind es nun bei 14,3 Millionen Impfungen (seit 2021) bereits über 2030 dokumentierte Todesfälle.

Damit haben wir rein rechnerisch:

  • 30fach höhere Nebenwirkungsrate
  • 7,5 mal mehr schwere Nebenwirkungen
  • ca. 47 mal mehr Tote pro 100.000 Impfungen.

👉auf telegram: t.me/rabbitresearch


Dieser Verschwörungstheoretiker ist der Virologe und Nobelpreisträger Luc Montagnier.

„Wir riskieren, Effekte zu haben, die absolut unvorhersehbar sind. Wie Krebs… Man darf Menschen, Kinder nicht wie Versuchskaninchen behandeln. Das ist absolut unethisch.“

.

Schiffbruch

In diesem kleinen Areal im Mittelmeer vor Libyen finden seit Jahren annähernd 99% aller Schiffbrüche auf den Weltmeeren statt.

Zum Glück sind dort immer schon Seenotrettungsschiffe, Küstenwache, nein, es sind NGO-Schiffe, die die Schiffbrüchigen aufnehmen und, wie im Seerecht verankert, sofort zum nächstgelegenen Hafen in Sicherheit bringen.

Oder auch nicht

US-Politiker

In der Politik treiben sich ja ganz offensichtlich einige Typen herum, denen ich nicht einmal einen kaputten Wassereimer ausleihen würde. In den USA ist das nicht anders – und da meine ich jetzt nicht Trump, sondern diesen hier, der auch noch aus einer Politikerfamilie kommt. Seine Biografie auf Wikipedia ist interessant und wer darüber länger nachdenkt, kommt sicher ins Grübeln…

Schöne Aufnahme aus seinem Büro.

Paralleluniversum

Twitter zensiert hashtag #1984 – manchmal muss man nicht viel wissen, um alles zu wissen.
So sah der „Sturm auf das Capitol“ in der Überwachungskamera aus. Noch Fragen? Detaillierter noch einmal bei Science Files oder aus anderer Ansicht bei Hadmut Danisch.

In welchem Land werden aufgrund geltender Gesetze von Google die meisten Webseiten zensiert? Hier kann man (auf Telegram) an der Umfrage teilnehmen.

Sobald sich eine Regierung dem Prinzip verpflichtet hat, die Stimme der Opposition zum Schweigen zu bringen, hat sie nur noch einen Weg vor sich, und zwar den Weg zunehmend repressiver Maßnahmen, bis sie für alle ihre Bürger zu einer Quelle des Terrors wird und ein Land schafft, in dem jeder in Angst lebt.

Harry S. Truman 08.08.1950

Jahresrückblick 20CoVid

Corona hatte dieses Jahr fest im Griff. Früher hat man Verwandte und Freunde nach allen möglichen Kriterien einteilen können – kenne ich lange, kenne ich von früher, habe ich gerade kennengelernt, nach Verwandtschaftsgrad, nach den beruflichen oder Interessens- oder Freizeit-Verbindungen oder anderem. In diesem Jahr kam eine neue Kategorie der Unterscheidung hinzu:

Diejenigen, sich am liebsten sofort impfen lassen würden, zumindest aber doch zumindest auf alle Regeln strikt achten.

Dann die Gruppe, die bei aller medialen Panik und den Anweisungen der Regierung nur fragen: was soll das?

Die Anhänger verschiedener alternativer Strömungen von „deine Einstellung zur Welt entscheidet über die Welt“ über „XY wird uns aus diesem Irrsinn retten“ (z.B. Kaiser, Trump, Putin, die Lichtkräfte, freundliche Alienkonförderation etc.) bis hin zu denen, die den biblischen Endkampf zwischen Gut und Böse, Licht und Dunkel, wahlweise auch Ragnarök kommen sehen.

Die Prepper bereiten sich ganz praktisch seit Monaten auf den sozialen, politischen, finanziellen und ökonomischen Crash vor (Reihenfolge ist weitgehend unwichtig).

Die Optimisten unter den Preppern, versuchen auf Selbstversorgung, am besten in Gemeinschaften umzusteigen.

Andere bereiten ihre Evakuierung vor und suchen schon Häuser oder Wohnungen in Ungarn, Schweden oder auf den Kanaren.

Niemanden von all denen halte ich für dumm, im Gegenteil, aber die Informationsquellen, auf Grund derer sie ihre Entscheidungen treffen, unterscheiden sich ganz offensichtlich erheblich.

Hat Nassim Taleb recht, der meint: Der Verlust des Kontakts zur Realität ist die schlimmste Pathologie unserer Zeit. Anfällig seien vor allem Intellektuelle, denn gebildete Leute informieren sich nicht unmittelbar aus der Umwelt, sondern von anderen Leuten — aus Zeitschriften, sozialen Netzwerken.