Rechenaufgabe

Zur Interpretation dieser Zahlen: Hatte mit einem Kollegen aus NRW telefoniert und er meinte, er könne sich nicht vorstellen, dass jemand am Telefon offen zugibt, dass er quasi pleite ist.
So wird ein Papiergeldsystem neu gestartet – könnte man meinen.
Wohlstand durch Geldschöpfung – da ist Alchemie noch eine seriöse Wissenschaft. Das ist eher Zauberei, wahrscheinlich aber nur fauler Zauber.
Diese Verschwörungstheoretiker sollte man endlich aus dem Verkehr ziehen…

Um Missverständnisse auszuräumen

Das würde die Regierung den Bürgern nie antun….

und wenn doch, würden die Medien darüber berichten…

auf jeden Fall gibt es bei uns unabhängige Gerichte…

Meinungsfreiheit ist in Deutschland gegeben…

Deutschland war schon immer militaristisch und hat die Kriege angefangen, die deutsche Geschichte ist gründlich erforscht…

Auf jeden Fall leben wir in der besten Demokratie, die es auf deutschem Boden je gab…

Deutschland ist ein reiches Land…

Das Geldsystem ist sicher und stabil, wir profitieren vom Euro…

Menschenrechte gelten für alle Personen…


Ganz sicher? Mit Pionierehrenwort und unter Eid? Gratulation, du bist ein guter Staatsbürge(r) und hast beste Karrierechancen!

Die schlechte Nachricht: auf diesen Seiten wirst du wenig bis nichts finden, was dich interessiert.

ThriveOn

Etwa 2012 bekam ich einen Hinweis auf den Film Thrive. Der US-Millionen-Erbe Foster Gamble hatte mit seiner Frau Kimberly Carter Gamble eine Dokumentation produziert, was auf der Welt schief läuft und wie wir es ändern können. Als ich den Film vor einem halben Jahr noch einmal gesehen habe war ich erstaunt, wieviel sich seitdem wie damals vorhergesagt verändert hat. Jetzt ist ein zweiter Teil erschienen, der nicht geplant war. Die Reaktion auf den ersten Teil war aber so enorm, dass die Gambles sich entschieden, einige derjenigen vorzustellen, die mit ihren Ideen die Welt verändern wollen und hoffentlich auch ändern werden. Der Fokus verlagerte sich von den Möglichkeiten hin zu Ergebnissen.

Basis bildet die Idee eines einheitlichen Feldes und während sich die Wissenschaft auf die Materie konzentriert, forschen die Außenseiter am „leeren“ Raum. Dieses „Dazwischen“, das Ubiquium, ist nicht leer, es ist voller Energie, die bestimmten geometrischen und toroidalen Mustern folgt. Ebenso ist auch Stille nicht still, sondern ein Zustand harmonischer Resonanz. 

Wer die Resonanzfrequenz findet, kann dieses Feld quasi „anzapfen“, das Energieproblem wäre gelöst und neuartige Heilmethoden wären möglich. Vorgestellt werden sowohl Forscher mit akademischer Ausbildung als auch völlige Exoten. Die Gambles richten ihren Fokus ausschließlich auf Ergebnisse und sind dazu quer über den Globus gereist. Sie berichten von erstaunlichen Menschen und ihren Erfindungen und Methoden, allein das macht den Film schon sehenswert.

Sie dokumentieren wie Schwingungen, Frequenzen und Resonanz unsere Biologie beeinflussen und uns nicht nur krank, sondern auch gesund machen können. Heilungen von Krebs im Stadium 4 von über 80% rufen dann auch die Behörden auf den Plan: nein, kein Nobelpreis, drei Jahre Knast. 

Das Feld und Bewusstsein interagieren z.B. bei Neurofeedback, Meditation und Ayahuasca miteinander und wieder tauchen wie bei den Forschern nach freier Energie die Begriffe Schwingungen, Frequenzen und Resonanz auf.

Engergieerzeugung, -Transport und Integration bilden den nächsten Themenblock. Zu Recht weist Gamble darauf hin, dass sich die angeblich entgegenstehenden Hauptsätze der Thermodynamik auf geschlossene Systeme beziehen, aber schon die Erde ist das nicht und wahrscheinlich auch nicht einmal ein Atom. Abenteuerlich in jeder Hinsicht wird die Dokumentation über einen Erfinder aus Simbabwe, der mit Funkfrequenzen Batterien lädt und damit Autos, Stromerzeuger und einen Hubschrauber antreibt. Der mitreisende Ingenieur konnte keinen Betrug feststellen und der Erfinder ist sich nicht sicher, ob er Gott oder Aliens anzapft. Was ich davon halten soll, weiß ich immer noch nicht.

Was soll das einheitliche Feld mit Freiheit zu tun haben? Wer sich gegen die herrschenden Autoritäten stellt, indem er etwas anderes tut, bekommt es mit deren geballter Macht zu tun. Eine Existenzvernichtung ist einkalkuliert. Kontrolliere Regierung, Energie, Geld, Gesundheit, Nahrung und Information, dann kontrollierst du alle Menschen. Das ist keine Verschwörungstheorie mehr, das ist die Welt, in der wir aktuell leben. Corona ist im Grunde die Krönung für eine Weltregierung. 

Die bekannten US-Libertären Larken Rose und Stephan Molyneux, die das Konzept von Regierung grundsätzlich in Frage stellen, kommen an diesem Punkt zu Wort. Wer darf mich zu etwas zwingen und warum, was unterscheidet die Regierung von anderen Menschen? Regierungen haben in den letzten 100 Jahren um die 200 Millionen eigene Bürger umgebracht, Kriege nicht mitgezählt, und sie wollen entgegen ihren eigenen Behauptungen immer ihre Macht ausdehnen. 

Zwei wesentliche Contra-Punkte sind es, die wir zu unserer Befreiung brauchen: den Mythos der Autorität entzaubern sowie das manipulierte Geldsystem und dessen Einfluss auf unsere Welt entmachten. Die Lösung kann nur in einer Rückeroberung unserer individuellen Souveränität liegen, die auf dem Anti-Aggessions-Prinzip als soziale Praxis der Resonanz basiert. Kurz: wir müssen die Verantwortung für unser Leben zurück gewinnen, das Motto „behandle andere so wie du selbst behandelt werden willst“ zu unserem Leitsatz machen und wir dürfen unsere moralische Integrität nicht mehr korrumpieren lassen. „Selbsteigentum“ klingt vielleicht etwas seltsam, beschreibt das Problem aber recht gut. Überwachung, Corona-Massnahmen, IoT, 5G sind Entwicklungen, die unsere Selbstbestimmung aushebeln. Derzeit sind wir auf dem Weg in einen „Elektro-Totalitarismus“ der Globalisten-„Elite“. Wie kommen wir da raus? Mehr eigene Souveränität, mehr Dezentralisierung, mehr Harmonie mit den Prinzipien des Feldes sind die Schlüssel. Die Gambles gehen dann ihre Checkliste aus dem ersten Teil durch, zeigen, was schon umgesetzt wurde und was wir dagegen tun bzw. was wir anders machen können. In dieser Zusammenstellung ist das vielleicht auch für Noch-vor-sich-hin-Träumende ein Weckerklingeln.

Foster Gamble und Kimberly Carter Gamble zeigen eine Welt, die sie nicht in den Medien finden werden – die dunklen Seiten und die Entwicklungen zum Licht, sie binden diese Themen einleuchtend zusammen, zeigen Wege und liefern auch gleich die Schrittfolgen, die jeder gehen kann – zu mehr Einklang mit sich, mit den anderen Menschen, unserer Umwelt und dem Geist der Schöpfung. Nehmen Sie sich die zweieinhalb Stunden Zeit, es lohnt sich.

https://www.thriveon.com, Laufzeit 2:31 h, Kauf 25$ oder Ausleihe 9,99$ oder mal bei den einschlägigen Telegram-Kanälen suchen

Bekannte Verschwörungstheoretiker

Corona ist eine weltweite furchtbare Pandemie mit Tausenden Toten und ohne harte Maßnahmen vielleicht sogar Millionen Toten. Die Zahlen stützen das zwar nicht, aber (fast) alle Regierungen weltweit erlegen ihren Bürgern harte Beschränkungen auf und alle Medien sind in ihrer Königsdisziplin, der Verbreitung von schlechten Nachrichten, Ängsten und Panik.

Da muss also etwas dran sein, sonst wäre das ja eine Verschwörung, eine weltweite dazu – und das ist ja undenkbar. Wie soll das gehen?

Hören wir kurz einem der bekanntesten Verschwörungstheoretiker zu: John F. Kennedy am 27.4.1961

Meine Damen und Herren,
Geheimhaltung ist abstoßend in einer freien und offenen Gesellschaft. Als Volk haben wir eine natürliche und historische Abneigung gegen Geheimgesellschaften und Geheimbünde.
Die Nachteile einer übermäßigen Geheimhaltung übersteigen die Gefahren, mit denen diese Geheimhaltung gerechtfertigt wird. Es macht keinen Sinn, einer unfreien Gesellschaft zu begegnen, indem man ihre Beschränkungen imitiert.
Das Überleben unserer Nation hat keinen Wert, wenn unsere freiheitlichen Traditionen nicht ebenfalls fortbestehen. Es gibt eine sehr ernste Gefahr, daß der Vorwand der Sicherheit mißbraucht wird, um Zensur und Geheimhaltung auszudehnen.
Ich habe nicht die Absicht, so etwas zu dulden, sofern dies in meiner Kontrolle liegt, und kein Beamter meiner Administration, egal in welchem Rang, zivil oder militärisch, sollte meine Worte hier und heute abend als eine Entschuldigung interpretieren, Nachrichten zu zensieren oder dezent zu unterdrücken, unsere Fehler zuzudecken oder der Presse und der Öffentlichkeit Tatsachen vorzuenthalten, die sie erfahren sollten. (Weiter im Original)

Am 4.6.1963 unterzeichnete er die „Executive Order Number 11110“. Damit entmachtete er die FED und brachte die Herstellung von Banknoten wieder in die Gewalt des Staates zurück.
Am 22.11.63 wurde er in Dallas auf offener Straße aus dem Hinterhalt erschossen.

Great Reset

Wer auf den absurden Gedanken kommen sollte, dass mit der Pandemie etwas nicht ganz stimmt, muß sich auch Gedanken machen, wie das (mehr oder weniger) weltweit orchestriert wird.

Vor ein paar Wochen wurde ich angefragt, ob ich das neue Buch von Klaus Schwab rezensieren wolle. Ich hatte dankend abgelehnt.

Science Files, eher nüchtern und analytisch, hat es getan und das Ergebnis lesen Sie hier – bitte halten Sie eine Tüte zum Speien bereit.

Arbeitsmarktsituation in der Corona-Krise

In der Corona-Krise bleibt mehr Zeit für Weiterbildung. Gestern also ein Webinar besucht, in dem es um Stellenanzeigen und real zu besetzende Positionen ging. Punkt 1-3 eher allgemein und dann…

Was funktioniert also noch?

  • Online-Handel
  • Logistik und Verkehr
  • Gesundheits- und Sozialwesen
  • Öffentliche Verwaltung
  • Sozialversicherungen

Die spannende Frage für mich ist, was nicht mehr funktioniert. Einzelhandel, Gastronomie, Veranstaltungen, Produktion, Dienstleistungen, und diese Liste wird noch etwas länger werden…. Noch spannender ist allerdings die Frage, wer das alles bezahlen soll und wovon eigentlich, wenn er selbst keine Arbeit mehr hat und nichts mehr produziert wird. Vorschläge?

Letztens hatte jemand die witzige Idee, wir sollten einfach alle Politiker werden, die dauernd irgendetwas von irgendwem fordern und die letzten Wertschöpfer bei der Arbeit behindern.

Vor 19 Jahren

Das ist kein Übersetzungsfehler, gemeint sind tatsächlich Billionen. Heute ist es etwas mehr

Und dann ist da noch das Problem mit WTC 7. Immer wieder bin ich verblüfft, dass viele Menschen noch nie davon gehört haben. Andererseits erklärt das, warum immer noch so viele Menschen der Regierung glauben.

Seltsam

Wie werden eigentlich Staatsanleihen besichert? Einen Kredit bei der Bank bekommst Du ja auch nur, wenn Eigenkapital nachgewiesen oder der Kredit mit etwas anderem (z.B. Immobilien) besichert werden kann.

Irgendein Aluhutträger hatte mir etwas von Bürgenden statt Bürgern erzählt. Was für ein Unfug!

Aber wenn Du hier Deine Sozialversicherungsnummer mit Leerstellen eingibst, bekommst Du Ergebnisse. Recht viele sogar und bisher hat das bei jedem geklappt.

Sicher nur ein seltsamer Zufall…

Oder stimmt das mit dem Strohmann? Update: Das Video wurde bei YT gelöscht. Bitte selbst nach Strohmann suchen.

Der große Neustart

des Kapitalismus hin zum Sozialismus steht bevor. Gelesen habe ich das bisher nur bei der Epoch Times, bei Hadmut Danisch und bei Michael Klonovsky.

Schön oder? Mit Bildern kann man am besten manipulieren und Propaganda funktioniert!

Hat sich unsere Welt geändert oder wurde sie geändert? Wer hat diesen Irrsinn denn zugelassen, wer hat Ausbeutung, Umweltverschmutzung und destruktive politische Bewegungen finanziert, welche Politik hat bisher versagt, wer hat die Menschen auf Konsum getrimmt und mit Dauerunterhaltung von allen wichtigen Dingen des Lebens abgelenkt? Wer hat die Menschen von ihren Wurzeln getrennt, von der Natur und der Quelle des Seins? Du, ich, dein Nachbar?

So funktioniert das Prinzip Haltet den Dieb!

Wie bei Linken üblich, sind die bösen Kapitalisten der Bäckermeister, der Mittelständler und das Großunternehmen, aber niemalsnicht das Finanzkapital.

Markus Krall: Verzockte Freiheit

Wie die Hybris unserer Eliten die Zukunft unseres Kontinents verspielt

Wer nicht nur Staatsmedien konsumiert, sondern seine Informationen selbst sucht, der hat den Namen Markus Krall wahrscheinlich schon einmal gehört. Zunächst nur als interner Kenner der Finanzbranche, in der letzten Zeit aber auch als starke Stimme für Marktwirtschaft und Freiheit hat sich Krall einen Namen gemacht.

In „Verzockte Freiheit“, das in der Erstauflage schon 2014 erschienen ist, analysiert er die Finanz-, Banken- und Eurokrise von 2008. Als langjähriger Berater der Finanzindustrie im Bereich Risikomanagement, weiß er, wovon er spricht und kann die Handlungsmotive von Politik, Banken, Ratingagenturen und Derivatehändlern nachvollziehbar erklären. Er klopft die Interessen und Ziele – vom Erhalt des eigenen Ansehens, über Profilierung bis hin zu Gewinnmaximierung und manchmal auch blanker Gier – aller Marktteilnehmer ab. Das ist ein Lehrstück, wie menschliche Schwächen und systemische Abhängigkeiten zu Dysbalance und irgendwann zur Katastrophe führen. Wer sich für Risikomanagement, Ökonomie allgemein und/ oder Soziologie interessiert, der wird mit Sicherheit mehr als ein Aha-Erlebnis haben. Ist das freie Spiel der Marktkräfte die Lösung oder das Eingreifen des Staates und der Politik? Auch diese Frage wird am konkreten Beispiel analysiert und der Untertitel des Buches gibt schon einen Vorgeschmack auf seine Ergebnisse.

Kralls Lösungsansätze für die im Grunde ja immer noch nicht beigelegte Finanzkrise in Europa hat mich etwas ratlos zurückgelassen. Über die unterschiedlichen währungspolitischen Ausrichtungen der Nordländer und des Club Mediterrane ist viel diskutiert worden. Es sind zwei grundlegend verschiedene Konzeptionen, die in einem Währungsraum nicht kompatibel sind. Wie er sie aber dennoch unter einen Hut bringen will, hat sich mir nicht wirklich erschlossen.

Angenommen, Ehepartner leihen sich untereinander Geld. Unproblematisch ist das genau solange, bis es zu einer Scheidung kommt. Die Target 2 Salden könnten im Fall eines Auseinanderbrechens des Euros zu genau dieser Situation führen, dass Deutschland auf den gesammelten Schulden sitzen bleibt, die es im schlechtesten Fall in den Abgrund reißen. Das bietet eine Menge Verhandlungs-(Droh- und Erpressungs-) Potenzial für alle Länder, die das wissen, und ein Geheimnis ist es wirklich nicht. Deutschland hat ökonomisch voll auf die EU gewettet und niemanden müssen die Durchhalteparolen der Kanzlerin wundern – sie hat gar keine andere Wahl.

Es ist derzeit einfach noch preiswerter, die EU zu retten als sie untergehen zu lassen, das macht Markus Krall klar. Seine Argumente für die EU erinnern vielleicht auch deshalb mehr an eine PR-Aktion aus Brüssel als an tiefe innere Überzeugung.

Gewünscht hätte ich mir sechs Jahre nach der Erstauflage wenigstens ein Nachwort, in dem Markus Krall seine heutige Sicht auf die seitdem nicht wirklich verbesserte Lage an den Finanzmärkten hätte darlegen können. Das werden sie aber selbst im Weltnetz und auf youtube finden.